Yoga 'n Cooking Yoga 'n Cooking

INMIR – nicht nur ein schöner Name, sondern auch ein tolles, neues Yogastudio in Hamburg

Ich habe mir ja Ende letzten Jahres ganz fest vorgenommen, dass 2017 wieder mehr Yoga in mein Leben kommen zu lassen, denn das ist durch meine Arbeit leider etwas sehr zu kurz gekommen in den letzten 6 Monaten. Ich werde Euch wie ja schon in 2016 begonnen  nach und nach immer mehr Hamburger Yogastudios und vor allem auch die YogalehrerInnen vorstellen.

Heute stelle ich Euch Sophia Wahdat und ihr erst kürzlich eröffnetes Yoga Studio INMIR in Hamburg Altona vor. Ich habe Sophia in einem Hamburger Yogastudio bei einem Faszien Yoga Workshop kennengelernt. Sie hat ein großes Wissen und ich finde es großartig, dass sie den Mut hat ihr eigenes Yoga Studio zu eröffnen. Aus diesem Grund habe ich sie gefragt, ob ich sie auf meinem Blog vorstellen darf und deshalb steht sie sich jetzt hier einmal vor:

Mein Name ist Sophia und ich habe kürzlich die Yoga Schule INMIR– Schule für Yoga und Zeitgeistthemen gegründet.

Ich selber bin schon sehr lange im Sport, Yoga , Gesundheits und Entspannungsbereich tätig.

Nach dem ich nun lange von Studio zu Studio, Personaltraining zur Firma, Workshops zur Seminaren und wieder zurück gewandert bin, wurde der innere Ruf stärker, etwas eigenes zu gründen. INMIR war schon sehr lange der Wunsch ein eigenes Studio zu gründen und nun war die Zeit einfach reif.

Inzwischen liegen meine Schwerpunkte beim zeitgemäßem Yoga und auch zeitgemäßer Meditation.
Um dies sind auch die Schwerpunkte der Schule.
Für mich bedeutet zeitgemäß, wertschätzend hinzusehen, was schon da ist an Wissen und Möglichkeiten und von diesem Punkt forschend weiterzugehen.
Mit klaren Augen immer wider wach zu reflektieren, was braucht der Mensch und sein bereits weitaus weiterentwickeltes Bewusstsein heute um gesund, Selbstbestimmt und klar zu sein?
Jeder Tag ist neu und stetig darf sich alles weiterentwickeln.

In der INMIR Yoga Schul wird vor allem viel Wert auf eine gesunde Ausrichtung und die Individualität des einzelnen gelegt.
Unser Stil geht stark in Richtung Anusara Yoga, jedoch integrieren wir auch hier neue Erkenntnisse und auch andere Stile der jeweiligen Lehrer fließen mit ein.
Wir wollen Lebensbejahend und mit Freude praktizieren und Meditieren.
Frei von jedem Dogma in einer gemütlichen Atmosphäre wo jeder willkommen ist.

Außerdem wollen wir Themen wie zeitgemäßie Meditation und Bewusstseinschulungen und Seminare regelmäßig anbieten. Wie ein kleines „Schulkonzept“.
Einen Raum schaffen, wo wir gemeinsam gehen und wachsen können und eben auch mal Zeit haben uns diesen tieferen Themen genauer zu widmen.
Wir wollen Spiritualität Lebensnah und vor allem real erfahrbar machen.
Eine Spiritualität, die Grund und Boden hat und auch das drumherum nicht ausblendet.
Auch wollen wir ein ganzheitliches Angebot anbieten. Es gibt Individuelle Beratungen zu verschiedenen Lebensthemen, Osteophatie und ganzheitliche Heilkunde.

In unserer Lounge, werden leckere vegane und gesunde Snacks und Drinks angeboten und schöne Workshops rund um das Thema gesunde Küche sind in Planung.

15595516_1175728652476632_1192774216_o    15536806_1175728229143341_15826196_o     15540151_1175730689143095_2037037782_o

 

 

Sophia hat folgende Ausbildungen absolviert:
Sophia ist ursprünglich staatlich geprüfte Sport- und Gymnastiklehrerin und Rückenschullehrerin.
Ihre erste Yoga Ausbildung war im Sivanada Yoga (RYT 200) in Indien.
Bald folgte ein 300 + Advanced Ausbildung bei den Couchis Köln ( RYT 500).
Seit einiger Zeit vertieft sie das Anusara Yoga und ließ sich nach der Immersion, im Jyoti-Yoga Hamburg zum
Anusara Elements™ Yoga Teacher (RYT 200) bei Lalla und Vilas Turske, parApara Yogaakademie in Berlin ausbilden.
Seit 2016 befindet sie sich nun auch dort in einer Vertiefungsausbildung zum Anusara-Inspired™ Yoga Teacher.
Unter anderem besuchte sie Weiterbildungen im Fazien-Yoga bei Miriam Wessels,
Yoga Anatomie – Spiraldynamik® bei Christiane Wolff und Yoga als Therapie bei Lalla und Vilas Turske.

Sophia ist Ausbilderin, Referentin und Lehrerin für künftige Yogalehrer/innen, u.a. in den Bereichen Meditation, Ethik und Didaktik, Master Sequenzing und Gesundheit.
Meditation und Bewusstseinsarbeit sind aus ihrem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken und somit erweitert sie stetig ihre eigene Praxis durch sämtliche Weiterbildungen und Seminare, u.a. zu Themen wie östliche und westliche Meditationstechniken, anthroposophische Mediation, alternative Heilarbeit.
Zur Zeit befindet sie sich im zwei jährigen Grundkurs zu den sieben Chakren und deren Seelenprozessen bei Frau Dr. Engelbrecht in Berlin.

Im Übrigen sucht Sophia noch VertretungsyogalehrerInnen, die eine Anusara-Ausbildung haben. Wer Interesse hat, kann sich einfach bei ihr melden.

Share Post :

More Posts

Schreibe einen Kommentar