Yoga 'n Cooking Yoga 'n Cooking

Radieschen-Kokossuppe

Draussen regnet es Binnfäden, ich habe nicht nur durch den Feier-Vatertag heute endlich mal wieder Zeit zu kochen, sondern auch durch meine nun schon seit 5 Wochen andauernde periphere Faszialisparese…. für ungeduldige Menschen wie mich eine echte Herausforderung… eins meiner Doshas ist damit klar erkennbar, nämlich Pitta. Mein Pitta muss sich gerade mal von mir so richtig runterdrosseln lassen und das ist wirklich nicht immer leicht für mich. Alles mußte ich reduzieren, um den inneren Druck zu minimieren…weniger Arbeiten, weniger Yogaunterricht, weniger online, weniger Emails beantworten… weniger von allem und lernen, dass weniger mehr ist. Eine Auszeit hoch 10. Selbst das Kochen, Fotografieren der Gerichte, Rezepte zusammenstellen, ist dabei auf der Strecke geblieben, weil ich fast täglich in irgendwelchen Wartezimmern sitze.
Und genau deshalb freue ich mich heute mal nicht in irgendeinem Wartezimmer zu sitzen, sondern einfach mal wieder in Ruhe zu kochen.
Ich habe mich für diese leckere Radieschen-Kokossuppe entschieden.
Radieschen wirkt Kapha reduzierend, da sie scharf und erhitzende Eigenschaften haben und Kokosmilch wirkt im Ayurveda Pitta reduzierend, weil sie kühlende Eigenschaften hat.
Da es heute kalt und regnerisch ist, herrscht ein Mischwetter aus Kapha und Pitta vor. Der Ayurveda empfiehlt man dann eine Mahlzeit aus beiden Empfehlungen

Zutaten:
400 g Radieschen mit schönem Grün 
1 Bund Lauchzwiebeln 
600 g mehligkochende Kartoffeln 
800ml Gemüsebrühe
4 Stiel(e) Minze 
1 daumengroßes Stück geschälten Ingwer
100 g Sojasahne
1 Handvoll Feldsalat
1 Dose Kokosmilch
Salz,Pfeffer 
1 TL Koriander
1/2 TL Zimt
1/2 rosa Pfeffer
1 EL Olivenöl 

Zubereitung:
1. Radieschen putzen und das Grün beiseitelegen. Radieschen waschen und, bis auf 4 Stück, grob hacken. Das Radieschengrün waschen, trocken schütteln und grob hacken.
Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.

2. Kartoffeln schälen, waschen, würfeln.

3. Ingwer klein hacken

4. Kartoffeln in 800 ml Gemüsebrühe aufkochen.
Kartoffeln ca. 15 Minuten kochen. Nach ca. 10 Minuten gehackte Radieschen, das gehackte Radieschengrün, Lauchzwiebeln und den kleingehackten Ingwer zugeben, mitköcheln. Übrige Radieschen in dünne Scheiben schneiden.

5. Minze waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und in feine Streifen schneiden.

6. Feldsalat waschen und trocken schütteln

7. Suppe pürieren. Kokosmilch einrühren und erhitzen.
Mit Salz ,Pfeffer, Koriander und Zimt abschmecken.
Suppe anrichten und mit Radieschenscheiben, Minze, Feldsalat und rosaPfeffer bestreuen.
Mit Olivenöl beträufeln.

Lasst es Euch schmecken und genießt Euren Feiertag.

Alles Liebe
Astrid



Share Post :

More Posts

Schreibe einen Kommentar