Yoga 'n Cooking Yoga 'n Cooking

Gesunde Ernährung… darüber muss man sich im Krankenhaus keine Gedanken machen

Seit Montag liege ich ja im Krankenhaus. Um 7 Uhr musste ich hier sein, um 10 Uhr sollte meine OP los gehen.
Natürlich war die Vorgabe für mich hier nüchtern zuerscheinen, heißt meine letzte Mahlzeit war am Sontag Abend um 20 Uhr, Montag früh um 5:30 Uhr dann nur noch ein paar Schlucke heißes Wasser.
12 Stunden später war ich dann nach der OP und dem Aufwachraum endlich in meinem Zimmer und zu meiner großen Freude sollte ich Abendbrot essen dürfen… Abendbrot à la Clinique wie ich bereits nach ein paar Sekunden feststellen durfte…. 1 Scheibe Graubrot, abgepackte Käsescheiben, 4 Butterkleckse und Fruchtjoghurt … genau das richtige wenn man frisch operiert ist.
Man fragt sich wirklich was läuft hier eigentlich schief?
Wieso begreifen die Krankenhausleitungen eigentlich nicht wie wichtig Ernährung für die Heilung ist. Und klar kommen jetzt die Ausreden, dass sie wegen Corona alles abpacken müssten und frisches Gemüse oder Obst nicht mehr erlaubt sei, aber die Verpflegung in den Askeplios Kliniken war auch schon vor Corona schlecht.
Bei Wikipedia findet man folgenden Eintrag unter dem Begriff Krankenhaus:
Ein Krankenhaus (als organisatorischer Teilbereich auch Klinik oder Klinikum[1]) ist eine medizinische Einrichtung. Dort werden durch ärztliche und pflegerische Hilfeleistung Krankheiten, Leiden oder körperlichen Schäden festgestellt und durch eine Behandlung geheilt oder gelindert. Auch die Geburtshilfe und die Sterbebegleitung gehören zu den Aufgaben eines Krankenhauses.
Rechtlich wird in Deutschland unter einem Krankenhaus ein Betrieb im Sinne des Krankenhausfinanzierungsgesetzes (KHG) verstanden, in dem die zu versorgenden Personen untergebracht und verpflegt werden können.

Was genau versteht eine Krankenhausleitung wohl unter dem Begriff verpflegt?
Ausschließlich die körperliche Pflege, also Reinheit oder eventuell auch die Ernährung?
Gesunde Ernährung ist wichtig für den Heilungsprozess des Körpers.
Bei einem Auto ist es doch auch vollkommen selbstverständlich, dass wir das richtige Benzin wählen damit unser Fahrzeug ordentlich ohne irgendwelche Zicken fährt.
Auch bei unseren vierbeinigen Freunden, egal ob Hund oder Katze kämen wir ja auch nicht auf die Idee einem Hund Vogelfutter anzubieten. Warum also begreifen wir das nicht, wenn es um den menschlichen Körper geht?
Die richtige Ernährung ist einfach das Fundament unserer Gesundheit. 
Eine ausgewogene Ernährung liefert dem Körper nicht nur wertvolle Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette, sondern auch wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.
Selbst Sokrates hat schon vor 2500 Jahren gesagt:
“Lass Deine Nahrung Deine Medizin sein.“
Ist die Nahrung „optimal“, versorgt sie den Körper mit allen Nährstoffen in der nötigen Menge, die der Körper braucht, um abgebaute und ausgeschiedene Stoffe auszugleichen. Außerdem liefert sie die dafür benötigte Energie.
Von all dem scheint die Askeplios Klinik noch nichts gehört zu haben.
Zum Frühstück und Abendbrot gibts entweder abgepackten Aufschnitt oder Käsescheiben, Butter, abgepackte Marmelade oder Nussaufstrich, Grau-oder Schwarzbrot, Weizenmehl-, Roggen-oder Körnerbrötchen… jeden Tag dasselbe. Nichts Frisches, keine vegetarischen Brotaufstriche… ein Veganer würde hier verhungern.
Mittags Instantkartoffelpüree, Tiefkühlgemüse, Tiefkühlkarotten, Reis, Instantknödel, Putenfleisch oder Rindfleisch… nichts gewürzt, tagein, tagaus… auch hier würde ein Veganer komplett verhungern.
Man fragt sich in welchem Jahrhundert die Klinikleitung lebt.
Dass immer mehr Menschen Wert auf eine gesunde Ernährung legen, ist auf jeden Fall in den Hamburger Kliniken noch nicht angekommen.
Seit 2013 hat sich in Verpflegung nichts verbessert, ganz im Gegenteil es ist eher noch schlimmer geworden.

Also, zum Glück kenne ich viele wirklich nette und gesundheitsberußte Menschen, die Lange Reihe ist auch nicht weit entfernt und so bekomme ich mein frisches Obst, die vegetarischen Brotaufstriche, die frischen Säfte jeden Tag ins Krankenhaus gebracht.
Trotzdem rate ich jedem, der sich gerade in einem Krankenhaus behandeln lassen muss sich beim Beschwerdemanagement zu äußern. Wenn wir immer alles stillschweigend hinnehmen, wird sich nie etwas ändern.

Bis bald und alles Liebe

Astrid

Share Post :

More Posts

Schreibe einen Kommentar