Yoga 'n Cooking Yoga 'n Cooking

Inhale… Exhale

Previos Post

Mit diesem Beitrag verlasse ich definitiv meine Komfortzone…
Online Yin Yoga & Yoga Nidra Kurse aus meinem Wohnzimmer, wenn mir das jemand im Januar diesen Jahres vorgeschlagen hätte, dann hätte er ein klares ” Och nöö, lass mal!”
Ich habe nicht umsonst in meiner Zeit als Kostümbildnerin lieber hinter als vor der Kamera agiert… lang, lang ist es her.
Und jetzt bewerbe ich genau DAS, schreibe ganz offen über meine Erkrankung und eine meiner Baustellen. Ich wachse wirklich mit meinen Herausforderungen.

Also ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen.
Ich kann seit Ende April letzten Jahres nicht mehr so tätig sein wie ich es gerne wäre, sprich ich wurde vom Leben gesundheitlich mal so richtig schön ausgebremst… erst mit der Faszialisparese im Gesicht , dann in diesem Jahr eine Woche nach dem Lockdown, nachdem ich gerade wieder gesund geschrieben worden war, kam der Krebs zurück. Mein Brustkrebs, den ich vor 7 Jahren hatte (schnellwachsend, hormonnegativ) , war in Form vom Metastasen in den Wirbelkörpern, der Leber und in einem Lymphknoten am Hals auf einmal wieder das.
Trotz damaliger Schockstarre als meine Ärztin den Verdacht ausprach, fühle ich mich beschützt.
Hätte ich all die Kontrolluntersuchungen nicht gehabt, wäre ich jetzt wahrscheinlich schon Querschnittsgelähmt, denn eine Metastase hatte es sich im 4. Lendenwirbel so richtig schön gemütlich gemacht, war schon Richtung Spinalkanal und Rückenmark unterwegs. Eine weitere war im 8.Brustwirbel, doch die war glücklicherweise etwas zurückhaltender in ihrem Wachstum.
Durch drei Lebermetastasen ist genau DAS erst gesehen worden, denn wenn erst einmal der Verdacht geäußert wird, kommt man in den Genuss vieler, vieler Untersuchungen und so wurden die Knochenmetastasen entdeckt… zum Glück gerade noch rechtzeitig.

Es folgten OP, Bestrahlungen und seit Juli Chemotherapie. Ich bin jetzt 6 Titanschrauben und 2 Titanstangen reicher und um viele Haupthaare ärmer.
Ich habe viel gelernt in dieser Zeit, mein Körper zeigt mir sehr deutlich was ihm gut tut und was nicht.
Ich bin die Therapien ganz anders angegangen als vor 7 Jahren.
Ich habe vom ersten Moment an mein Netzwerk genutzt und mich für den Weg der Komplementärmedizin entschieden, d.h. Schulmedizin und Naturhurheilverfahren laufen parallel.
Es bedeutet auf gar keinen Fall, dass es nur eine alternative Behandlungsmethode parallel für mich gibt, ganz im Gegenteil. Wie in einem Tante Emma Laden der Medizin suche ich die für mich passenden Behandlungen zusammen.
Das heißt TCM, Ayurveda, Yoga,Meditation, Misteltherapie, Nahrungsergänzungsmittel, Phytotherapie, Ernährung, Jin Shin Jytsu, Akupunktur, Fasten u.s.w. und es wirkt.
Für meine Ärztin wäre es schon ein Erfolg gewesen, den Wachstum der Metastasen zu stoppen und zu halten, durch meine umfassende alternative medizinische Schatztruhe sind Metastasen ganz verschwunden und vor allem auch nicht mehr geworden.
Nach der letzten Untersuchung gilt es noch 2 Metastasen in der Leber, die jeweils um 1 cm geschrumpft und jetzt nur noch knapp 1 cm groß sind den letzten Rest zu geben, damit sie gehen.
Nur all das will bezahlt werden und so langsam aber sicher wird es finanziell sehr eng bei mir.
Trotz Zusatzversicherung reicht es kaum noch. Neben all den Naturheilverfahren gegen die Nebenwirkungen kostet auch jede Chemotherapie Geld und zwar jede einzelne Sitzung.
Jedes Rezept, jedes Antikörpermittel, jede Biophosponat Spritze, einfach alles.
Zusammen mit einer Freundin kam die Idee eines Spendenaufrufes bei betterplace auf, aber irgendwie fühlt sich das nicht richtig an für mich. Klar ich bin seit Jahren alleinerziehende Mutter, wurschtelt mich immer irgendwie durch und genau DAS bekomme ich jetzt durch meine Erkrankung nicht mehr hin, das Durchwurschteln, trotzdem finde ich den Gedanken komisch, einen Spendenaufruf für mich zu starten.

Also habe ich mir letztes Wochenende überlegt, Online Kurse gegen Spende. Das empfinde ich als stimmig… zumindest für mich.
Und so fange ich mit dem Yin Yoga an.
Jeden Sonntag biete ich über Zoom Yin Yoga und Yoga Nidra von 18:30 – 19:45 ONLINE an.
Jeden Montag von 19:30 – 20:45 Uhr und Dienstags von 11:00 – 12:15 Uhr
Wenn Ihr mich unterstützen wollt, meldet Ihr Euch über eine Mail an astrid@yocooking.de an, ich schicke Euch dann meine Paypal-Adresse oder meine Kontonummer.
Ihr könnt die Yogastunde über einen Spendenpreis buchen und Ihr bekommt dann den Zoom Link von mir.
Wenn Ihr schon eine Yogaonline Karte vom Urban oder Sa†yaloka Yoga habt, meldet Ihr Euch wie gewohnt zu den Stunden am Sonntag oder Dienstag an.
Der Spendenbeitrag ist keine Verpflichtung und ich möchte nicht, dass irgendjemand dabei ein blödes Gefühl bekommt.

So, das war’s. Ich ruhe mich mal von Chemo Nr. 3 oder besser gesagt Nr. 15 aus.
Kommt gut in Eurer Wochenende!
Alles Liebe,

Astrid

Previos Post Share Post :

More Posts

Schreibe einen Kommentar