Yoga 'n Cooking Yoga 'n Cooking

Rote Beete-Kokos-Suppe

Wie viele andere sehe ich auch die vielen Vor-und Nachteile der Social Media Welt. Eins der großen Vorteile ist es meiner Meinung nach sehr schnell miteinander in Kontakt zu kommen, Menschen auf diese Art und Weise kennenzulernen, die man sonst mit Sicherheit gar nicht getroffen hätte und sich zu vernetzen.
In einer Facebook Ayurveda Gruppe wurden vor einiger Zeit Tester für ein Nährendes Vata Kochbuch gesucht… ist jawohl klar, dass ich mich da direkt gemeldet habe. Ich liebe es zu kochen und ayurvedische Gerichte ja sowieso… ich verändere nur hier und da mal so einiges, denn einfach kopieren war noch nie so mein Ding.
Ich bekam also das Kochbuch per Mail und habe heute daraus gekocht. Eigentlich ist das eine Rote Beete- Kokos- Pfannengericht gewesen, dass ich als Suppenrezept umgewandelt habe.

Hier nun die Zutaten:

. 4 mittelgroße, vorgekochte Rote Beete 
· 1 Dose Kokosmilch 
· 2 TL Senfkörner  
· 1 TL Kreuzkümmel  
· 10 Curryblätter  
· Kleine Schalotten / Frühlingszwiebeln fein gehackt 
· gehackter, frischer Knoblauch  
· 1 Tl Ingwer fein gerieben  
· 1 TL Kurkuma-Pulver  
· Salz und schwarzer Pfeffer.
· 2 EL Ghee / Öl  

Zubereitung:

. Ghee / Öl in einem Topf erhitzen. 
. Sobald das Öl heiß ist, Senfkörner hinzufügen und auf knistern
  warten.Sowie die Senfkörner knistern, fügen Sie Curryblätter,
  Kreuzkümmel, Schalotten, Knoblauch und Ingwer hinzu.
 . Kurkumapulver, Salz und Pfeffer hinzufügen.
 . Rote Beete in den Topf dazugeben und bei Bedarf etwas Wasser
   dazugeben. Schließen Sie den Deckel und lassen Sie die Rote Beete
   kochen. · Nehmen Sie nach 10 Minuten den Deckel ab und die
   Kokosnussmilch hinzugeben. Mischen Sie die Zutaten gut. Deckel
   schließen und bei schwacher Flamme weiterkochen.
 · Sobald die Rote Beete gut gekocht und weich ist, alles vorm Herd
   nehmen und Pürieren. Mit einigen frischen Kräutern garnieren.
   Fertig! 

Die Suppe ist für 4 Personen gedacht und benötigt ca. 30 Minuten.

Lasst es Euch schmecken!

Alles Liebe
Astrid

Share Post :

More Posts

Schreibe einen Kommentar