Yoga 'n Cooking Yoga 'n Cooking

Was ist eigentlich dieses JIN SHIN JYUTSU?

Previos Post

Genau diese Frage habe ich mir vor ein paar Wochen gestellt als mich Bettina Fischer, eine ehemalige Yogateilnehmerin anschrieb und mir anbot mich mit JIN SHIN JYUTSU während meiner schulmedizinischen Krebs Therapie zu begleiten.
Ich weiß, dass sie mir das natürlich schon mal irgendwann erklärt hatte, ich erinnerte mich an irgendwas mit Energieströmen und dass es eine alte Heilmethode aus Japan ist.
Nun gut, ich muss zugeben, ich hatte damals wohl nicht so wirklich zugehört oder es schlicht und ergreifend vergessen.
JIN SHIN JYUTSU heißt übersetzt: “Die Kunst des Schöpfers durch den wissenden, mitfühlenden Menschen” und ist eine traditionelle, mehrere tausend Jahre alte Heil- und Harmonisierungskunst aus Japan, die die Lebensenergie (chin.: “Qi”) in unserem Körper harmonisiert.
Sie wurde von Generation zu Generation überliefert und im “KOJIKI”, dem “Buch der alten Dinge Japans”, dokumentiert.
Nach der Philosophie des JIN SHIN JYUTSU entstehen Krankheiten und Symptome durch Blockaden und Disharmonien unserer Lebensenergie, werden diese gelöst und harmonisiert, kann unsere Lebensenergie wieder frei fließen.
Ich bin jetzt schon einige Male bei Bettina Fischer gewesen und was soll ich sagen, ich bin begeistert und habe Bettina deshalb gebeten ein wenig über JIN SHIN JYUTSU für meinen Blog zu schreiben.

Heilung mit der Kraft unserer Hände – Bettina Fischer

Du fühlst dich gestresst, machst dir Sorgen, isst nicht gesund, schläfst oder bewegst dich viel zu wenig? Was uns belastet, blockiert den freien Energiefluss durch unseren Körper und macht uns oft krank.
Tiefe Erschöpfung und viele andere körperliche und mentale Beschwerden können die Folge davon sein. Mit Hilfe der traditionellen japanischen Heilmethode JIN SHIN JYUTSU werden Energie-Blockaden gelöst und unsere körperlichen und mentalen Selbstheilungskräfte aktiviert ganz einfach mit der energetischen Kraft unserer Hände. 

„Unglaublich, Blödsinn, kann ja gar nicht sein…“ – meine Reaktion auf die Geschichte einer Freundin, die sie mir nach einer JIN SHIN JYUTSU-Behandlung vor knapp 20 Jahren erzählte, war damals… tja… eher verhalten. Ich konnte kaum glauben, dass ihr Knie, das nach einem Motorradunfall sehr stark und schmerzhaft geschwollen war, bereits nach nur einer JIN SHIN JYUTSU-Behandlung sicht- und spürbar besser wurde und wenig später komplett ausgeheilt war. So etwas sollte passieren, nur weil jemand seine Finger auf bestimmte Körperstellen bei mir legt? Für mich damals kaum vorstellbar. 

Hilfe vom Anfang bis zum Ende des Lebens

Doch die Story ging mir nicht mehr aus dem Kopf und ich probierte den Tipp schließlich selbst aus. Was dann passierte, hat auch die große Skeptikerin in mir nachhaltig überzeugt. Meine Gesundheitsbaustelle damals, für die ich beim JIN SHIN JYUTSU-Therapeuten zum ersten Mal Hilfe suchte: Stress und Erschöpfung. Später ließ ich mich immer wieder bei ganz unterschiedlichen Beschwerden behandeln. Zeitweise litt ich unter Migräne, häufigen Blasenentzündungen und unter immer wiederkehrenden Rückenschmerzen. Auch meine Familie probierte diesen „Blödsinn“ schließlich aus – mit erstaunlichem Erfolg. Die Umkehr der heftigen Infektanfälligkeit meiner Tochter zum Beispiel war Grund genug, um auch die letzten Vorbehalte über Bord zu werfen. Sehr berührend: die Begleitung meiner Eltern mit JIN SHIN JYUTSU in ihrer letzten Lebensphase. Sie starben beide mit 86 Jahren im Abstand von nur vier Monaten an Krebs – gehalten und getragen, befreit von Ängsten. Die Anwendung des JIN SHIN JYUTSU machte ihnen das Loslassen und den Abschied von dieser Welt viel leichter – und tröstete uns Angehörige.

Heute bin ich selbst JIN SHIN JYUTSU-Therapeutin und behandele in meiner JIN SHIN JYUTSU PRAXIS IM ALSTERTAL in Hamburg-Wellingsbüttel Patienten mit ganz unterschiedlichen körperlichen oder mentalen Beschwerden und Krankheiten. Die Einfachheit dieser kraftvollen Harmonisierungskunst fasziniert mich zutiefst. Wir können unsere Gesundheit im wahrsten Sinne des Wortes in die eigenen Hände nehmen. Entweder bei der Selbstbehandlung, oder in der Fremdbehandlung durch einen Therapeuten.

Die Gesundheit in die eigenen Hände nehmen

Die Behandlung selbst nennen wir „strömen“. Unsere Hände wirken dabei wie Starthilfekabel. Sie übertragen beim „Strömen“ an bestimmten Punkten auf den Energiebahnen des Körpers ihre Energie auf den Patienten – genau dort, wo ein Energiedefizit oder eine Blockade besteht. Diese Punkte sind die „Sicherheitsenergieschlösser“, 26 energetische Zentren auf jeder Körperseite, ähnlich den Akupunkturpunkten in der chinesischen Akupunktur. Blockaden im Energiefluss des Patienten werden gelöst und die Selbstheilungskräfte aktiviert. Interessierte Patienten, die ihre Gesundheit auch in die eigenen Hände nehmen möchten, bekommen von mir Strömtipps für die Selbsthilfe Zuhause oder unterwegs. 

Hier kommt noch ein Strömtipp für mehr Gelassenheit und Ruhe mit Jin Shin Jyutsu und im nächsten Jahr wird es im Satyaloka Yogastudio ein Workshop mit der lieben Bettina geben ( der Termin wird noch bekannt gegeben ).

JIN SHIN JYUTSU unterstützt und begleitet die schulmedizinische Behandlung, ersetzt jedoch nicht die ärztliche oder psychotherapeutische Diagnose und Therapie.

Bettina Fischer

JIN SHIN JYUTSU IM ALSTERTAL
Bettina Fischer
www.jsj-alstertal.de

Previos Post Share Post :

More Posts

Schreibe einen Kommentar